Exorbitante Renditeversprechen BVI warnt vor Bitcoin-Betrügern

Bitcoin-Farm: BVI warnt vor Bitcoin-Betrügern in sozialen Netzwerken. | © Getty Images

Bitcoin-Farm: BVI warnt vor Bitcoin-Betrügern in sozialen Netzwerken. Foto: Getty Images

Der BVI berichtet über eine neue Betrugsmasche rund um den Handel mit digitalen Währungen. Die Betrüger, die in sozialen Medien aktiv sind, locken Anleger mit exorbitanten Renditeversprechen auf Bitcoin-Handelsplattformen. Dabei werde häufig mit angeblichen Empfehlungen von Prominenten geworben, so der Fondsverband. „Da bei diesen Plattformen keinerlei Anlegerschutz nach EU-Recht besteht, warnen immer mehr Finanzaufseher in der EU eindringlich vor den kriminellen Aktivitäten rund um die Cyberwährungen.“

Doch wie erkennt man, ob es sich bei einem Angebot um Betrug handelt? „Häufig reicht schon der gesunde Menschenverstand, um unseriöse Angebote zu entlarven“, erklärt der BVI. Erste Warnzeichen seien meist überdurchschnittliche Renditeversprechen und ein Unternehmenssitz im Ausland. Wie hoch gängige Renditen in der Regel sind, können Anleger den Kursseiten der Tageszeitungen oder dem Internetangebot von Banken oder auch der Bundesbank entnehmen.