Experten abgeworben

Bank J. Safra Sarasin verstärkt Bereich Vermögensverwaltung

//
Serge Alarcon hat am 1. Oktober 2015 die Leitung des Managements institutioneller Multi-Asset-Portfolios übernommen. In Genf wird er von Aurélie Krafft unterstützt. Serge Alarcon verwaltet seit über 15 Jahren Vermögenswerte für institutionelle Kunden, allen voran für Pensionskassen.

Zwischen 2010 und 2015 zeichnete er bei Union Bancaire Privée für das Management von Mischfonds für institutionelle Kunden und Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) verantwortlich. Davor hatte er verschiedene Funktionen bei Lombard Odier in der Vermögensverwaltung inne.

Sein Eintritt in die Bank steht im Einklang mit dem strategischen Ziel der Bank, die diversifizierten Portfolio-Management-Angebote (Multi-Asset) auf Basis einer umfassenderen Auswahl an Anlageklassen/-instrumenten und flexibleren Investmentansätzen („Total Return“) weiter auszubauen. Aurélie Krafft war seit 2007 als Analystin bei UBP beschäftigt und arbeitet seit 2011 in dem Managementteam, das nun von Serge Alarcon geleitet wird.

Neue Experten für den Bereich „Fixed Income“

Die Bank beabsichtigt ferner, ihr „Total-Return“-Angebot durch Fixed Income Experten zu stärken. In diesem Zusammenhang wurde Stéphane Decrauzat zum Leiter des Fixed Income Total Return-Teams ernannt.

Er wird zusammen mit Vincent Rossier am 1. Januar 2016 seine Arbeit in der Vermögensverwaltung aufnehmen. Beide verwalten seit fast 20 Jahren Zinsinstrumente und verfügen daher über anerkannte Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der flexiblen Verwaltung von Anleihenfonds.

Stéphane Decrauzat war in dieser Funktion mehr als acht Jahre für RAM Active Investments tätig. Vincent Rossier war seit 1998 bei Pictet Wealth Management in Genf in verschiedenen Positionen im Bereich der Verwaltung von Festzinsanlagen beschäftigt.

Mehr zum Thema
15 Stiftungsfonds im 7-Monats-TestDiese Manager schaffen Werterhalt und Rendite J. Safra SarasinSchweizer Zinsen bis 2018 negativ HamburgDie besten Bilder vom private banking kongress 2015