Lesedauer: 1 Minute

EZB Weidmann gegen Zinssenkung

Jens Weidmann ist Bundesbank-Präsident (Foto: Getty)
Jens Weidmann ist Bundesbank-Präsident (Foto: Getty)
Weidmann vertrat sowohl bei den EZB-Zinssenkungen als auch dem Kaufprogramm für forderungsbesicherte Wertpapiere eine abweichende Meinung, berichteten zwei Euroraum-Zentralbankvertreter, die um Anonymität baten, weil die Erörterungen vertraulich seien.

Ein Bundesbank-Sprecher wollte sich zum Stimmverhalten von Weidmann nicht äußern. EZB-Präsident Mario Draghi sagte, er habe eine “komfortable Mehrheit” für die Maßnahmen erhalten.

Das deutet darauf hin, dass eines oder mehrere der 24 Ratsmitglieder gegen das Stützungspaket gestimmt haben. Erst drei Monate zuvor war der letzte beispiellose Lockerungsplan bekannt gegeben worden.

Die EZB hat am heutigen Donnerstag ihre drei Leitzinssätze auf historische Tiefs gesenkt und ein Kaufprogramm für forderungsbesicherte Wertpapiere und Covered Bonds angekündigt, das eine “erhebliche” Auswirkung auf die Bilanz der Notenbank haben soll.
Tipps der Redaktion
Foto: Die EZB-Leitzinssenkung gibt dem Euro Auftrieb
Volkswirte über die Zukunft der Euro-Zone„Die EZB-Leitzinssenkung gibt dem Euro Auftrieb“
Foto: EZB senkt überraschend die Zinsen
Eintrübung der KonjunkturEZB senkt überraschend die Zinsen
Foto: Das könnten Draghis neue Aktionen sein
EZB-RatssitzungDas könnten Draghis neue Aktionen sein
Mehr zum Thema