Suche
in FintechsLesedauer: 1 Minute

Neuer Vorstandsvorsitzender Axa setzt auf Policen für Elektroautos

Fabian Schneider
Fabian Schneider: Der Axa-Konzern will im stark wachsenden Markt für nachhaltige Elektromobilität mitmischen und wechselt jetzt den Chef seines Kfz-Direktversicherer aus. | Foto: AXA

Fabian Maximilian Schneider ist in den Vorstand der Axa Easy sowie zum Vorstandsvorsitzenden bestellt worden, bestätigte ein Sprecher des Kölner Konzerns auf Anfrage von DAS INVESTMENT. Der 34-Jährige übernimmt demnach den Chefposten von Michael Bongartz, der das Unternehmen verlasse, „um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen“, wie der Sprecher mitteilt. „Er ist infolgedessen auch aus dem Vorstand der Axa Easy ausgeschieden. “

 

Bongartz' Nachfolger Schneider leitete bisher das Team für die Kraftfahrtversicherung bei Axa Deutschland und wird diese Aufgabe auch weiterhin ausüben. Als Easy-Vorstandsvorsitzender verantwortet er nun auch die strategische Ausrichtung der Konzerntochter, die 2011 als Bestandteil des Omnikanalkonzepts des Versicherers gegründet wurde. Das betreffe insbesondere die weitere Digitalisierung der eigenen Prozesse und den Ausbau des Produktangebots „im stark wachsenden Markt für nachhaltige Elektromobilität“.