Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn DAS INVESTMENT Instagram DAS INVESTMENT Facebook DAS INVESTMENT Xing DAS INVESTMENT Twitter DAS INVESTMENT
Suche
in FinanzberatungLesedauer: 6 Minuten

Fabio Barbosa: Banken können die Gesellschaft positiv verändern

Seite 2 / 4



Damit das funktioniert, muss Ihr Unternehmen diesen Ansatz vollkommen verinnerlicht haben, oder?

Barbosa: Das stimmt. Wir sagen den Leuten nicht, was sie tun sollen, sondern wir wollen sie durch Überzeugungsarbeit einbinden. Unser Ziel ist die Ausbildung und Entwicklung von Führungskräften in Sachen Nachhaltigkeit. 2008 haben wir das Leader Development Programme für Sustainability eingeführt, in dem 2200 Bezirksleiter, Direktoren und Manager aus dem Endkundengeschäft und 150 Führungskräfte aus dem Supportbereich darauf vorbereitet wurden, Nachhaltigkeitskonzepte in ihre Teams zu tragen.

Während dieses Jahres haben 37 400 Teilnehmer vor Ort und im Internet an Weiterbildungen über das Thema Nachhaltigkeit mit dem Ziel teilgenommen, das Bewusstsein zu schärfen und Chancen für die Verbesserung unserer Arbeit und unserer Interaktion mit den Kunden zu bestimmen. Momentan haben wir ungefähr 400 Angestellte, die sich halbtags oder ganztags mit Verbesserungen zum Thema Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen beschäftigen. Darunter befinden sich Spezialisten für soziales und ökologisches Risikomanagement, für nachhaltige Produkte, erneuerbare Energien, Mikrokredite, Emissionszertifikate, Öko-Effizienz, nachhaltiges Management von Lieferanten, Diversität, Nachhaltigkeitstraining und Fondsmanager für sozialverträgliches Investment (SRI).
 
Unsere Erfahrung zeigt, dass eine Bewegung »von innen nach außen« am besten zur Entwicklung von Engagement über die vier Wände unserer Büros hinaus wirksam ist. Wir sind auch in unserer eigenen Verwaltung aktiv geworden. Wir haben den Group’s Sustainability Council gegründet, um interne Richtlinien auszuarbeiten und kontrollieren zu können. Unsere Untersuchungen zeigen, dass sozial und ökologisch gut ausgerichtete Unternehmen auch gute wirtschaftliche Daten aufweisen. Ich persönlich definiere Nachhaltigkeit als die Fähigkeit, das Richtige auf die richtige Art und Weise zu tun. Und wer erfolgreich dabei ist, das Richtige zu tun, der kann gar nicht anders, als immer wieder das Richtige zu tun.

Im Grunde genommen geht es beim Thema Nachhaltigkeit darum, heute etwas zu verwirklichen, was den Weg für die Vorhaben von morgen ebnet, sei es im sozialen oder ökologischen Bereich oder im Bereich der Motivation. Erfolgsrezepte müssen nicht unbedingt kompliziert oder schwer verständlich sein.
Tipps der Redaktion
Foto: Mads Helleberg Dorff Christiansen: „Finanzanalphabetismus spielend entgegentreten
Mads Helleberg Dorff Christiansen: „Finanzanalphabetismus spielend entgegentreten“
Foto: Yes, you can
„Yes, you can" oder warum Kunden von Finanzdienstleistungen sich selbst helfen müssen
Foto: Menschen erwarten etwas ganz Einfaches von ihrem Finanzdienstleister
„Menschen erwarten etwas ganz Einfaches von ihrem Finanzdienstleister“