Facebook steigt in die Top 500 der USA auf

//
Facebook rückt nächste Woche in den US-Leitindex Standard & Poor’s 500 Index auf und untermauert damit seine Erholung von den Turbulenzen um den Börsenstart im vergangenen Jahr.

Das soziale Netzwerk wird Teradyne bei Börsenschluss am 20. Dezember ersetzen, erklärte S&P Dow Jones Indices am Mittwoch nach US-Börsenschluss in einer Stellungnahme. Facebook zieht auch in den S&P 100 Index ein, aus dem Williams Cos. herausfällt.

Die Aufnahme in die Indizes ist ein Vertrauensvotum für das Unternehmen, das ein Jahr lang profitabel war und damit die Anforderungen von S&P erfüllt hat. Facebook hatte in den Monaten nach seinem IPO im Mai 2012 mehr als die Hälfte seines Marktwertes eingebüßt, da Investoren die Wachstumsaussichten in Frage stellten. In diesem Jahr ist der Kurs allerdings bereits um 86 Prozent hochgeschnellt, nachdem das Unternehmen sein Werbegeschäft ausgebaut hatte.

Der Marktwert von Facebook hat sich in diesem Jahr auf 123 Milliarden Dollar mehr als verdoppelt. Teradyne, ein Hersteller von Produkten zum Testen von Computer-Chips, blieb bei 3,2 Milliarden Dollar konstant.

Mehr zum Thema
KGV von 113: Mit Twitter und Facebook zum US-Fonds Nummer einsInvestoren fürchten Blasen bei Internet und Immobilien Studie: Banken verschlafen soziale Netzwerke