Buchhalter bei der Arbeit: In einigen Jobs können sich Finanzexperten 2017 über ein saftiges Gehaltsplus freuen Foto: Getty Images

Fachkräftemangel in der Finanzbranche

5 Finanzjobs mit dem höchsten Gehaltsplus

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Fachkräftemangel scheint auch die Finanzbranche erreicht zu haben. Laut einer Studie des Personaldienstleisters Robert Half können sich Finanzprofis im nächsten Jahr über Gehaltssteigerungen von bis zu 2,7 Prozent freuen. Zwischen 2015 und 2017 steigen die Gehälter in einigen Finanzberufen für Mitarbeiter sogar um bis zu knapp 6 Prozent.

„Mit 6 bis 9 Jahren Berufserfahrung können sich besonders Lohn- und Gehaltsbuchhalter über ein sattes Gehaltsplus seit 2015 freuen“, schreiben die Rober-Half-Experten. Mit 5,9 Prozent verzeichnen sie den höchsten Einkommenssprung im Finance-Bereich. Platz zwei und drei belegen Internationale Bilanzbuchhalter mit einem Anstieg um 4,9 Prozent sowie Finanzbuchhalter mit 4 Prozent mehr Gehalt.

Mehr zum Thema
Frankfurt schlägt LondonDeutschland und Europa: In diesen Städten verdienen Finanzexperten am meisten Gehälter-Ranking Diese Asset Manager in Deutschland zahlen am meisten Kununu-RankingDas sind die aktuell beliebtesten Arbeitgeber der Finanzbranche