F&C: Managerwechsel bei britischem Aktienfonds

Kurz vor seiner deutschen Vertriebszulassung hat der F&C Enhanced Alpha UK Equity (ISIN: LU 030 889 525 8) einen neuen Manager bekommen. Ab sofort ist Peter Lees für das Portfolio verantwortlich. Die britische F&C Investments hat den Fonds erst im August 2007 aufgelegt. Das Produkt setzt mit der Strategie 130/30 auf steigende und fallende Kurse am britischen Aktienmarkt.

Lees folgt auf Luke Newman und Makis Kaketsis. Die beiden Manager haben F&C verlassen und wollen künftig Hedge-Fonds managen. Lees gehört seit November 2005 als Leiter für britische Aktien zum Unternehmen. Er war damals gemeinsam mit Newman, Kaketsis und zwei weiteren Fondsmanagern von der Deutsche Asset Management (DeAM) zu F&C gewechselt. Bei der DeAM hatte Lees seit 1992 gearbeitet, zuletzt als Leiter fürs Aktiengeschäft. 

Mehr zum Thema