FC Schalke plant Unternehmensanleihe

//
Bundesligist FC Schalke 04, Tabellendritter nach der abgelaufenen Saison, plant eine Unternehmensanleihe im Mittelstandssegment einer deutschen Börse zu platzieren. Die Emission soll noch im ersten Halbjahr 2012 erfolgen und im besten Fall über 50 Millionen Euro einspielen.

Der Verein aus Gelsenkirchen ist hoch verschuldet. Mittlerweile hat er seinen Schuldenberg aber auf unter 200 Millionen Euro drücken können. 2025 will er komplett schuldenfrei sein. „Die Balance zwischen wirtschaftlicher Solidität und sportlichem Erfolg hat für uns oberste Priorität. In zehn Jahren soll der FC Schalke alle Finanzverbindlichkeiten weitestgehend zurückgezahlt haben“, erklärte Finanzvorstand Peter Peters.

Die Anleihe soll sich in erster Linie an institutionelle Investoren richten. Eine Fan-Anleihe hatte es vor zwei Jahren gegeben. Damals wurden 11 Millionen Euro erlöst. Die damalige Anleihe bringt 5,5 Prozent Zinsen.

Mehr zum Thema
Jupiter legt globalen Anleihefonds auf
Telos-Rating: AA für Jens Ehrhardts DJE Renten Global
Bundesligist FC St. Pauli mit Anleihe
nach oben