Lesedauer: 1 Minute

Fehleranalyse Starke Doku über den Euro demnächst im ZDF

Der Euro und die sieben Irrtümer: Die Dokumentation zeigt Fehler im Zusammenhang mit dem Euro.
Der Euro und die sieben Irrtümer: Die Dokumentation zeigt Fehler im Zusammenhang mit dem Euro. | Foto: ZDF/Clara Gienger

Nein, Europa geht wohl nicht unter. Und nein, der Euro ist wohl auch kein Werk des Teufels. Trotzdem haben seine Macher vor seinem Start und danach einige heftige Fehler begangen. In seiner Dokumentation „Die sieben größten Irrtümer des Euro“ nennt der Journalist Thomas Ockers sieben davon und pflückt sie sauber auseinander.

Das Ergebnis ist eine saubere Analyse mit diesen Gesprächspartnern:

  • die Leiterin des ZDF-Wissenschaftsressorts Susanne Biedenkopf-Kürten
  • die Wirtschaftswissenschaftlerin Isabel Schnabel
  • der Ökonom und Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn
  • der Direktor des Bruegel Instituts, Guntram Wolff
  • die Direktorin der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, Daniela Schwarzer
  • der Politikwissenschaftler Claus Offe
  • der Genesis-e.V.-Präsident Alexios Theodorou

Dabei bleibt der Film unaufgeregt und sachlich, was ihn von anderen Krawallstücken angenehm abhebt. Ockers stellt den Euro selbst gar nicht offensiv infrage. Stattdessen legt er gnadenlos den Finger in Wunden und zeigt die Folgen der Fehler – im Großen wie im Kleinen.

Der Film läuft rund 45 Minuten und ist am Sonntag, 10. Mai um 20.15 Uhr im Zweiten zu sehen.

Tipps der Redaktion
Foto: Was Christine Lagarde auf den Prüfstand stellt
Erste EZB-Sitzung 2020Was Christine Lagarde auf den Prüfstand stellt
Foto: Zentralbank am Limit
Deka-Chefvolkswirt Ulrich KaterZentralbank am Limit
Foto: Die 3 Denkfehler der Europäischen Zentralbank
Eine AbrechnungDie 3 Denkfehler der Europäischen Zentralbank
Mehr zum Thema