Fidelity: Aggressiv auf Asiens Aktien setzen

//
Fidelity hat einen neuen Aktienfonds aufgelegt, der in Unternehmen aus Fernost investiert. Ziel des Asian Aggressive Fund ist es, den Vergleichsindex MSCI AC Asia Pacific ex Japan zu schlagen. Dazu darf Fondsmanager David Urquhart vergleichsweise frei von den Indexgewichtungen investieren.

Urquhart wählt von Hongkong aus etwa 55 bis 85 Aktien für das Fondsportfolio aus. Zum Anlageuniversum zählen die Länder des asiatisch-pazifischen Raumes mit Ausnahme Japans.

Fidelity hat die Vertriebszulassung des Fonds in Deutschland beantragt. Der Verkaufsstart hierzulande ist nach Unternehmensangaben aber nicht vor April zu erwarten. Eine Wertpapierkennnummer liegt für den Fonds noch nicht vor.

Der Ausgabeaufschlag liegt bei 5,25 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,5 Prozent.

Mehr zum Thema