Kristian Atkinson

Kristian Atkinson

Fidelity Laufzeit 2018

Fidelity erweitert Rentenfonds-Palette

Fidelity Worldwide Investments erweitert die Rentenfonds-Palette und startet den Fidelity Laufzeit 2018 (WKN: A1XCVN). Kristian Atkinson managt den Fonds. Er wählt nur Anleihen aus, die im Jahr 2018 fällig sind – also die dann auslaufen beziehungsweise die Emittenten auszahlen. Im April 2018 endet auch der Fonds. Insgesamt sucht er sich 70 bis 100 Einzeltitel aus den weltweiten Rentenmärkten zusammen. Er kann neben Anleihen von guten Schuldnern (Investment Grade) aus der alten Welt auch Schwellenländeranleihen auswählen. Außerdem kann er bis zu 40 Prozent Hochzinsanleihen beimischen, das sind Papiere mit einer Bewertung von BB+ oder niedriger.

Dabei versucht Atkinson immer das Risiko im Blick zu behalten. Vor allem die Hochzinsanleihen im Portfolio beobachtet er laufend. Sollte sich eine Anleihe während der Laufzeit unvorhergesehen verschlechtern, fliegt sie aus dem Portfolio.

Die jährliche Managementgebühr beträgt 0,6 Prozent für private und 0,3 Prozent für institutionelle Anleger. Käufe sind in der Zeichnungsfrist vom 17. Februar bis 14. April 2014 möglich. Privatanleger müssen mindestens 2.000 Euro investieren, während Institutionelle 750.000 Euro auf den Tisch legen müssen.

Mehr zum Thema
Fidelity Anleihen-Manager: "Schwellenländeranleihen profitieren von Währungsschwankungen" Fidelity baut Schwellenländer-Fondspalette aus Fidelity Euro Balanced Fund