Fiese Verwechslung

Bankerin schlägt Mann mit Bierkrug

//
Eine Bankerin steht vor Gericht, weil sie der Skihalle von Neuss einem Mann einen Bierkrug ins Gesicht geschlagen hat, berichtet die Bild-Zeitung. Ein Fremder habe ihr zuvor selbst mit einem Bierkrug einen Zahn ausgeschlagen. Doch ihr Opfer war nicht der Täter, sie hatte ihn verwechselt. Sie versetzte dem Unschuldigen einen Schlag. Daraufhin bekam der Mann eine Platzwunde und heftiges Nasenbluten.

Bereits im September habe es ein erstes Strafverfahren gegeben. Damals schwieg die Bankerin. Das Gericht verurteilte sie zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung. Sie ging in Revision, gestand und zahlt 1.010,52 Euro Schmerzensgeld an ihr Opfer.

Der Mann, der die Bankerin verletzte, ist laut Bild-Zeitung bis heute nicht gefunden.

Mehr zum Thema