FIHM-Insolvenz: „Geschlossene SHB Immobilienfonds sind nicht betroffen“

Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Münchener Kanzlei Müller-Heydenreich Beutler & Kollegen, der am Freitag vom Amtsgericht München zum vorläufigen Insolvenzverwalter von FIHM bestellt worden ist, gibt Entwarnung an SHB-Anleger. „Die sechs geschlossenen SHB Immobilienfonds, die die FIHM-Gruppe seit dem Jahr 2001 am Markt platziert hat, sind als rechtlich selbstständige Gesellschaften nicht von der Insolvenzanmeldung betroffen“, sagt er.

Die SHB-Muttergesellschaft FIHM Fonds und Immobilien Holding München gehört seit November 2012 zu rund 86 Prozent der Dicio GmbH, an der die S&K-Gruppe beteiligt ist.

Mehr zum Thema