LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche

Studie von Natixis IM Finanzberater sehen in eine rosige Zukunft

Beratungsgespräch
Beratungsgespräch: Eine Studie von Natixis IM hat ein Stimmungsbild unter europäischen Finanzberatern erhoben. | Foto: imago images /Shotshop

Trotz der jüngsten Markteinbrüche infolge des Ukraine-Kriegs sowie hohen Inflationsraten sehen Finanzberater positiv in die Zukunft. Das ergab eine Studie der Fondsgesellschaft Natixis Investment Managers. Dort hat man zwischen Februar und April 2022 insgesamt 1.050 Finanzfachleute befragt, unter ihnen Vermögensverwalter, Anlageberater, Finanzplaner und Broker. Auch Finanzprofis aus Deutschland waren dabei.

Demnach geht man im europäischen Finanzvertrieb davon aus, dass die dort verwalteten Vermögenswerte im laufenden Jahr um 6 Prozent wachsen werden. Deutsche Berater sehen das zwar kurzfristig etwas kritischer – hier glaubt man an lediglich 1,4 Prozent Wachstum. Allerdings ist ihr Ausblick ab dem kommenden Jahr dafür umso rosiger: Auf Sicht von drei Jahren rechnen sie mit einem außerordentlichen Wachstum ihrer verwalteten Vermögenswerte von 15,8 Prozent pro Jahr.

 

Die größten Bedrohungen für die Märkte sehen die Befragten aktuell in der geopolitischen Lage, in Inflation und der gestiegenen Volatilität. Allerdings glaubt die Mehrheit dennoch nicht, dass die Aktienkurse anhaltend zurückgehen könnten. Im Gegenteil: Zum Jahresende könnte sogar eine gewisse Erholung eintreten.

Insgesamt machen sich die Befragten auch wenig Sorgen um Kundennachwuchs. Im europäischen Durchschnitt geht man davon aus, pro Jahr 44 Kunden hinzugewinnen zu können, in Deutschland sind es 43. Am meisten Interesse unter Beratern weckt dabei die Altersgruppe der 35- bis 50-Jährigen. Am zweitinteressantesten sind die 50- bis 60-Jährigen.

Was macht einen Finanzberater aber insgesamt erfolgreich? Danach gefragt entschieden sich die meisten Befragten für Weiterempfehlungen durch ihre Kunden. An zweiter Stelle steht der rechtzeitig aufgebaute Kontakt zur Erbengeneration. Und auch der bessere Zugang zu neuen Technologien ist für viele Profis der Schlüssel zum Geschäftserfolg.

Tipps der Redaktion
Foto: Aktiver Fonds versus ETF – wer hat die bessere Mischstrategie?
Aktiv gegen passivAktiver Fonds versus ETF – wer hat die bessere Mischstrategie?
Foto: Wie nachhaltig ist Kernkraft?
Vermögensverwalter von Arete Ethik InvestmentWie nachhaltig ist Kernkraft?
Foto: Gold – was sich Anleger aktuell von dem Edelmetall versprechen dürfen
Fünf Vermögensverwalter schätzen einGold – was sich Anleger aktuell von dem Edelmetall versprechen dürfen