Vorhängeschloss Foto: imago images / Andreas Haas

Datensicherheit Finanzbranche fallen kaum gute Passwörter ein

Nicht nur im privaten Bereich wird leger mit Passwörtern umgegangen, auch bei den großen Konzernen einschließlich der Finanzunternehmen sieht es nicht viel besser aus. Das zeigt eine Untersuchung von Nordpass, der Passwortmanager-Tochter von Nord Security mit Sitz in Panama und litauischem Hintergrund. Zusammen mit einem Unternehmen, das sich auf die Erforschung von Datenlecks spezialisiert hat, wurden öffentlich gewordene Datenlecks analysiert, von denen Fortune-500-Unternehmen betroffen waren. Dies sind die 500 größten US-Unternehmen, die das Magazin „Fortune“ regelmäßig auflistet.

Die analysierten Daten umfassen über 15 Millionen Datenlecks und wurden in 17 Branchen unterteilt. Rund 3,6 Millionen dieser Datenlecks entfallen auf den Finanzsektor. Wie auch in anderen Branchen werden hier gern simple Passwörter gewählt. Gerade einmal jedes vierte Passwort hat einzigartigen Charakter und ist damit schwieriger zu knacken. Im Personalwesen, dem Spitzenreiter, sind es immerhin 31 Prozent. Favorit der Banker & Co ist „password“ , das auch in allen anderen Branchen auf den vorderen Plätzen zu finden ist.

Und das sind die Top-10-Passwörter der Finanzbranche:

  1. password
  2. aaron431
  3. 123456
  4. student
  5. default
  6. 13pass13
  7. linkedin
  8. Profit
  9. sunshine
  10. ready2go

Mehr zum Thema
Neuer FondsWisdomtree bearbeitet das Thema Cyber-Sicherheit Vermögensverwalter über TrendSo setzen Anleger auf Cyber-Sicherheit Fintech-Profi von RobecoCyber-Sicherheit ist auch interessantes Anlagethema