Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Finanzdienstleister ignorieren Nachhaltigkeit

//
Das Ergebnis ist erschütternd: Die Wichtigkeit von Entwicklung und Vertrieb nachhaltiger Produkte bei der Bewältigung der Finanzkrise stufen die Befragten per Saldo nur mit einer 2,81 ein, berichtet Asst:Vision. Die Skala reicht von eins (keine Relevanz) bis fünf (sehr hohe Relevanz). Die Umsetzung klimafreundlicher Geschäftsprozesse wurde sogar nur mit 2,57 bewertet. An der Spitze steht mit einem Wert von 4,23 der Erhalt und die Sicherung der Kundenbasis, gefolgt von der Optimierung des Risikomanagements (4,17). Das Thema Nachhaltigkeit wird nach Einschätzung der befragten Finanzdienstleister auch künftig nicht wesentlich an Bedeutung gewinnen, heißt es von Asset:Vision. Zwar rechnen immerhin 11 Prozent der Befragten damit, dass Nachhaltigkeit das Leitprinzip des künftigen Wirtschaftens wird, aber über die Hälfte ist der Meinung, dass Nachhaltigkeit mäßig relevant bleibt oder sogar an Bedeutung verliert. Da verwundert es kaum, dass nur sehr wenige der befragten Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen.

Mehr zum Thema
Kemfert: „Die Zukunftsmärkte sind die Klimaschutzmärkte“ Erschreckend: Großanleger verstehen Nachhaltigkeit nicht