Max Herbst, FMH Finanzberatung

Max Herbst, FMH Finanzberatung

Finanztipp der Woche: Wann lohnt sich ein Forward-Darlehen für die Immobilienfinanzierung?

Eine typische Anfrage lautet beispielsweise: ich habe im September 2001 ein Baudarlehen über 200.000 Euro zu 5,8 Prozent abgeschlossen, in einem Jahr läuft die Zinsbindung aus. Soll ich mir nun die Konditionen des aktuellen Zinstiefs über ein sogenanntes Forward-Darlehen  sichern oder nicht? Die Eckdaten der Finanzierung sind: Tilgungsrate 1,5 Prozent. Restschuld per 31. August 2010: 164.237 Euro.

Richtig ist: Die Baugeldzinsen erreichen zurzeit einen Tiefststand nach dem anderen. Inzwischen kostet das Baugeld selbst bei einer festen Zinsbindung von 15 Jahren nur noch 4,02 Prozent im Durchschnitt, bei großen Vermittlern sind 3,75 Prozent effektiv keine Seltenheit. Da die Anschlussfinanzierung aber erst in zwölf Monaten ansteht, müssen Bankkunden noch mit einem Forward-Aufschlag von 0,20 Prozentpunkten rechnen.

Das bedeutet: Die vorzeitige Vertragsunterschrift lohnt sich nur, wenn die Zinsen im Laufe des Jahres um mindestens diesen Aufschlag teurer werden. Letztlich muss jeder selbst entscheiden, für wie wahrscheinlich er diese Möglichkeit hält.
Ich persönlich gehe angesichts der derzeitigen Kapriolen auf dem Kapitalmarkt davon aus, dass die Anleger wieder verstärkt auf die Suche nach Sicherheit gehen werden. Das dürfte die Renditen auf dem  Pfandbriefmarkt und in der Folge auch die Bauzinsen weiter fallen lassen. Angesichts dieses Szenarios wäre es derzeit wenig sinnvoll, ein Forward-Darlehen abzuschließen.

Allerdings: Niemand weiß, ob der Markt nicht doch kurzfristig dreht und wann das geschieht. Daher ist es nicht falsch, die Unterlagen zusammenzustellen und sogar Gespräche mit dem einen oder anderen potenziellen Anbieter zu führen. So ist man vorbereitet, um im Fall der Fälle rasch ein Forward-Darlehen abzuschließen.

Zum Autor: Max Herbst, Inhaber der FMH Finanzberatung in Frankfurt, bietet seit 1986 Finanzierungsberatung auf Honorarbasis an.

Mehr zum Thema
Baufinanzierung: Vertriebshoch dank Zinstief FMH kürt günstigste Baufi-Anbieter Baufinanzierer gründen Branchenverband