Suche

Schöne Aussichten Finanzberater glauben 2022 an den Dax

Geht es nach der Mehrheit der deutschen Vermittler, so sollte das Aktienjahr 2022 ein rosiges werden. Das zumindest ergab eine Umfrage der digitalen Depotbank Ebase unter angebundenen Vermittler-Partnern. Die 170 Befragten waren überwiegend der Meinung, der deutsche Leitindex Dax werde im angebrochenen Jahr steigen (57 Prozent) oder sogar stark steigen (13 Prozent). Nur jeder zehnte Befragte geht von einem sinkenden oder auch stark sinkenden Kurs aus. Jeder Fünfte sieht über das Jahr in Summe eine Seitwärtsbewegung voraus.  

Grafik vergrößern >>

Die Anlagestimmung unter Vermittlern ist über die vergangenen drei Jahre zunehmend besser geworden, beobachtet man bei Ebase. Gegenüber 70 Prozent aktuell hegten 2019 erst 45 Prozent der Befragten einer damaligen Umfrage positive Aussichten. Analog sank auch die Zahl der Pessimisten.

Bei Ebase erinnert man angesichts dieses Ergebnisses an eine andere Beobachtung: Kürzlich hatte die B2B-Direktbank in einer Umfrage unter Privatanlegern ermittelt, dass erstmals ein größerer Anteil Geld in Fonds oder ETFs anlegen wollte als es auf ein Sparbuch oder Festgeldkonto zu legen. Aus ihrer Sicht eine Premiere, meinen die Umfrageautoren.  

NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben