Suche
Lesedauer: 1 Minute

Ebase-Umfrage Finanzvermittler hoffen auf mehr Geschäft mit Firmenkunden

Beratungsgespräch
Beratungsgespräch: Bei den Finanzvermittlern herrscht Optimismus. | Foto: Imago Images / Westend61

Die Finanzvermittler hierzulande rechnen mit einem wachsenden Firmenkundengeschäft. Das hat eine Umfrage der European Bank for Financial Services (Ebase) unter ihren Vertriebspartnern ergeben. Demnach erwarten rund drei Viertel in den kommenden drei Jahren eine steigende oder sogar stark steigende Bedeutung des Geschäfts mit Firmenkunden.

Gegenüber der bereits optimistischen Einschätzung im vergangenen Jahr bedeuteten die aktuellen Ergebnisse der online-basierten Vermittler-Fokus-Umfrage eine nochmalige Steigerung um 3 Prozentpunkte, heißt es in einer Mitteilung der B2B-Direktbank Ebase.

Die Bedeutung des Firmenkundengeschäfts wird bei mir in den nächsten drei Jahren…

Einschätzungen von 118 Vermittlern auf die Frage „Wie wird sich die Bedeutung des Firmenkundengeschäfts bei Ihnen in den nächsten drei Jahren entwickeln?“
Quelle: Ebase

„Der Optimismus unter unseren Vertriebspartnern ist ein gutes Zeichen für ein weiterhin dynamisches Wachstum der Fondsbranche auf breiter Front“, meint Ebase-Chef Kai Friedrich.

Für Ebase als Spezialist für das Vermögensmanagement mit Investmentfonds sei das Firmenkundengeschäft eine wichtige strategische Säule. „In diesem Segment sind wir mit einem umfangreichen Produkt- und Serviceangebot für die Anlage von Betriebsvermögen, für die betriebliche Altersvorsorge sowie für Zeitwertkonten breit aufgestellt“, sagt Friedrich.

Tipps der Redaktion
Foto: Kapitalmarkt übertrumpft erstmals Sparbuch
Ebase-UmfrageKapitalmarkt übertrumpft erstmals Sparbuch
Foto: Das sind die Fonds-Favoriten der Ebase-Kunden im November 2021
AnlegerverhaltenDas sind die Fonds-Favoriten der Ebase-Kunden im November 2021
Foto: Das sind die ETF-Favoriten der Ebase-Kunden im November 2021
AnlegerverhaltenDas sind die ETF-Favoriten der Ebase-Kunden im November 2021
Mehr zum Thema