Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Carsten Möller

Carsten Möller

Finmap trennt sich von Carsten Möller

//

Es wurden keine Gründe für die Trennung genannt, auch die sonst üblichen Bekundungen „in gegenseitigem Einvernehmen“ fehlen komplett, was auf einen abrupten Abgang Möllers hinweisen dürfte. Ein Unternehmensprecher wollte sich auf Anfrage zu den Umständen nicht weiter äußern. Finmap, als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Volz Gruppe AG, wurde im Zuge der Übernahme des Maklerpools von FinanceScout24 gegründet. Das Unternehmen ist ein Online-Finanzdienstleister und profitierte vom jahrelangen Know-how der Volz Gruppe im Full Service Bereich für institutionelle Kunden. Die angekündigte Umwandlung in eine AG (DAS INVESTMENT.com berichtete) ist laut Bundesanzeiger noch nicht vollzogen. Im Unternehmensregister finden sich keine Spur der bisherigen Vorstände Carsten Möller und Horst Kesselkaul. Dort sind noch die GmbH-Geschäftsführer Christian Wetzel und Carsten Simon eingetragen. Wie ein Unternehmenssprecher erläuterte, soll Finmap künftig ausschließlich mit angestellten Beratern arbeiten, die ein Gehalt mit einem Fixum beziehen sollen. Die Produktpalette werde ein komplettes Allfinanzangebot inklusive geschlossener Fonds umfassen. Die Führungspositionen der neuen Struktur seien bereits besetzt, derzeit werden aktiv Vertriebspartner die nächsten Ebenen gesucht, so der Sprecher. Ein Projekt mit Maklern, für das Möller bei Finmap zuständig zeichnete, werde aus Sicht der Volz Gruppe nicht weiter verfolgt. Möller werde als Vertriebsgeschäftsführer nicht ersetzt, der verbliebene Vorstand Horst Kesselkaul werde Finmap künftig allein führen. Die Volz Gruppe verfügt eigenen Angaben nach über mehr als 20.000 Vertriebspartner und bietet ein vollständiges Service- und Abwicklungspaket. Bislang ist die Unternehmensgruppe auf institutionelle Kunden, wie beispielsweise Versicherungen, konzentriert. Mit Finmap sollen Finanzdienstleister angebunden werden, die auf das gleiche Serviceangebot zugreifen können.

Mehr zum Thema
Maxpool: „Weitere Pool-Zusammenschlüsse und Übernahmen werden kommen“
Carsten Möller verlässt Maxpool
Finmap: Neues Konzept für Makler als AG
nach oben