Fintech der anderen Art

Pictet Asset Management lanciert Robotics-Fonds

//

Pictet-Robotics ist als Luxemburger Sicav organisiert und zielt darauf ab, das Wachstum einer Branche zu nutzen, die im kommenden Jahrzehnt voraussichtlich viermal so schnell expandieren wird wie die Weltwirtschaft.

Fortschritte der IT, etwa im Cloud Computing, sowie starke neue Mikroprozessoren, revolutionieren die Robotik und die Technologien der Automatisierung, die sich somit aus den Fabrikhallen heraus in unser Alltagsleben ausweiten. 

Moderne Robotikgeräte verfügen heute über eine bemerkenswerte Fähigkeit, Informationen aufzunehmen, zu speichern, zu verarbeiten und entsprechend zu agieren. Sie zeichnen sich dabei inzwischen durch eine erstaunliche Geschicklichkeit, ihrer Vielseitigkeit im Einsatz sowie ihrer Fähigkeit zur Kognition aus.  

Roboter, die Veränderungen im Gesichtsausdruck und in der Stimme erkennen, werden in Dienstleistungs- und Sicherheitssektoren eingesetzt. Im Gesundheitssystem assistieren bereits hochentwickelte Roboter Chirurgen bei komplexen Operationen, und intelligente Sensortechnologie findet in fahrerlosen Autos ihre Anwendung.  

Der Robotics-Fonds ist die neuste Ergänzung der Themenstrategien von Pictet Asset Management, die unter anderem schon Spezialfonds in digitaler Kommunikation, Sicherheit, Gesundheit, Wasser und sauberer Energie umfassen. Themenfonds ermöglichen es Anlegern, von langfristigen sozioökonomischen Trends zu profitieren, die unsere Welt prägen.

Das offizielle Lancierungsdatum von Pictet-Robotics ist der 8. Oktober 2015 und die Zeichnungsfrist für den Fonds läuft vom 2.-7. Oktober 2015.

Zur Zeit ist der Fonds in folgenden Ländern zum Vertrieb zugelassen: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Grossbritannien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien und Zypern. Weitere Länder werden demnächst folgen. 

Mehr zum Thema