Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon verkündete auf dem Sparkassentag die Einführung von Paydirekt. Foto: Getty Images

Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon verkündete auf dem Sparkassentag die Einführung von Paydirekt. Foto: Getty Images

Fintech der Deutschen Kreditwirtschaft

Sparkassen geben Startschuss für Paydirekt

//
Anlässlich des Sparkassentags in Düsseldorf haben die Sparkassen das Online-Bezahlverfahren Paydirekt gestartet. 400 der 409 Sparkassen hätten bis zum Vorabend des Sparkassentages den Beitritt zu dem Bezahlsystem erklärt, zitiert die „Börsen-Zeitung“ Michael Ilg, Chef des Deutschen Sparkassenverlags.

Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes Georg Fahrenschon versprach in seiner Rede auf dem Sparkassentag, dass 15 Millionen Sparkassenkunden mit onlinefähigen Girokonten das System sofort nutzen könnten. Fahrenschon thematisierte auch den Datenschutz – Hauptbedenken vieler Verbraucher, wenn es um Online-Bezahlverfahren geht: Die Sparkassen garantierten, das Wissen um Zahlungen nicht gegen ihre Kunden und auch nicht zum Nutzen Dritter zu verwenden, versprach Fahrenschon.

Metro ist dabei


Der Sparkassen-Präsident kündigte zudem an, weitere zukunktsweisende Technologien einführen zu wollen. So solle die Legimation per Video, die 60 Sparkassen bislang im Programm hätten, bald auch bundesweit angeboten werden. Ab Herbst seien außerdem direkte Zahlungen von Handy zu Handy möglich.

Auch die Metro-Gruppe will sich dem neuen Bezahlsystem anschließen: Bei Online-Shops der Metro-Vertriebsmarken wie Media Markt, Saturn oder Real könnten spätestens zum Weihnachtsgeschäft 2016 Internet-Einkäufe über Paydirekt abgewickelt werden, zitiert die „Börsen-Zeitung“ aus der Rede von Robert Hertzig, Chef für Kundenzahlungen und Finanzierung bei Metro.

Das verspricht Paydirekt

Paydirekt ist ein Gemeinschaftsprojekt deutscher Banken und Sparkassen. Online-Zahlungen über Paydirekt werden direkt vom Konto des Kunden aus beglichen – ohne externe Zwischendienstleister, die Daten über das Kundenverhalten sammeln könnten. Mit dem Projekt möchte die Deutsche Kreditwirtschaft Kunden eine eigene Fintech-Lösung anbieten und Marktgiganten wie Paypal ein selbst entwickeltes Verfahren für den deutschen Markt gegenüberstellen.

Mehr zum Thema
Fintechs – sinnvoller Support oder unliebsame Konkurrenz?
„Roboadvice wird kommen und bleiben“
10 brennende Fragen zu Fintechs
Wie sollten sich klassische Banken und Fintechs am besten verzahnen?
10 brennende Fragen zu Fintechs
Werden Fintechs und Digitalisierung die Bankfiliale ersetzen?
nach oben