Fitch zu Griechenland: vorübergehend pleite

//
Nach dem EU-Gipfelbeschluss zur Beteiligung privater Gläubiger an der Rettung Griechenlands geht die Ratingagentur Fitch von einem vorübergehenden Zahlungsausfall des Landes aus. Wie die Agentur mitteilte, bewertet sie Griechenland ab sofort als spekulative Investition.

Diese Bewertung soll aber nur vorübergehend sein. Sobald die Kreditprobleme überwunden seien, werde das Euro-Land ein neues Rating erhalten, so die Ratingagentur. Für die Zeit, in der die Anleihen nicht beglichen werden könnten, werde Griechenland als "eingeschränkter Zahlungsausfall" eingestuft.

Mehr zum Thema
Griechenland, die Retter und das zweite BörsenhalbjahrWas nun, Eurozone?: „Mich ärgert die Kurzsichtigkeit“