Suche
Aktualisiert am 28.09.2007 - 18:28 UhrLesedauer: 1 Minute

Flugzeug im Fonds

Flugzeug im Fonds
Die Lloyd Fonds AG hat einen Airbus A340-600 für einen kommenden Flugzeugfonds erworben. Für das derzeit längste Passagierflugzeug der Welt bezahlt das Emissionshaus für geschlossene Fonds rund 103 Millionen US-Dollar. Bis zu 308 Passagiere befördert darin künftig die britische Fluggesellschaft Virgin Atlantic, Leasingnehmer des vierstrahligen Großraum-Fliegers.

„Wir sehen in dem Flugzeugfonds ein interessantes Produkt und planen Folgeprodukte“, erklärt Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG. Der Flugzeug-Markt profitiere von der Globalisierung und dem dadurch zunehmenden Luftverkehr. „Das führt zu stabilen Leasing-Raten und hohen Wiederverkaufspreisen.“

Der in Dollar notierte Fonds soll eine prognostizierte Rendite von 7,75 Prozent erzielen und bis März auf dem Markt sein. Die Mindestanlagesumme soll zwischen 10.000 und 15.000 Dollar betragen. Das Agio des wohl bis 2026 laufenden Fonds beträgt aller Voraussicht nach 5 Prozent.