Jürgen Salamon bei der Übergabe

Jürgen Salamon bei der Übergabe

Flugzeugfonds: Dr. Peters übergibt zweiten A380 an Air France

Am gestrigen Donnerstag hat das Emissionshaus Dr. Peters in Hamburg den zweiten Airbus A380-800 an die Fluggesellschaft Air France übergeben. Die französische Airline hat insgesamt zwölf der Superflieger bestellt und stellt mit dem Fondsflugzeug den dritten A380 in Dienst. Laut Dr.-Peters-Unternehmenschef Jürgen Salamon könnte die A380-Fondsserie mit Air France noch in diesem Jahr weitergehen. „Mit den Investitionen in die Luftfahrt konnten wir auch in den von Unsicherheit geprägten Jahren 2009 und 2010 sicherheitsorientierte Fonds anbieten. Es freut mich besonders, dass sich in diesen schwierigen Zeiten die Fluggesellschaften als Leasingnehmer unserer Flugzeuge wie erwartet als zuverlässig erwiesen haben.“ Der Dortmunder Initiator – Salamon ist selbst passionierter Pilot - hat bislang sechs Airbus A380, vier Boeing 777 und zwei Airbus A319 finanziert.

Mehr zum Thema
Flugzeugfonds: „Unkenrufe wie in den 70er Jahren“ Neuer Finanzchef bei Dr. Peters Dr. Peters: Coup mit vier A380