Redaktion
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter
Skyline Berlin: Die Hauptstadt als Teil des deutschen Immobilienmarkts ist laut Vilico derzeit der dynamischste in Europa mit einem großen Nachfrageüberhang. | © Pixabay

Fokus auf deutschen Markt Vilico startet Ucits-konformen Immobilien-Aktienfonds

Die Hamburger Fondsboutique Vilico Investment Service startet den ausschüttungsorientierten Aktienfonds Immobilien Werte Deutschland (ISIN: DE000A2PE1E0/DE000A2PE1F7). Mit dem Ucits-Fonds sollen private und institutionelle Anleger in Immobilienunternehmen investieren können, die auf dem deutschen Markt tätig sind. Der Fonds biete eine hoch liquide, täglich handelbare Alternative zu oftmals illiquiden offenen oder geschlossenen Immobilienfonds sowie schwer zugänglichen Immobilien-Direktinvestments.

Das Fondsmanagement beabsichtige, die 20 Top-Dividendenwerte der deutschen Immobilienwirtschaft im Produkt zu bündeln. „Wir analysieren rund 70 börsennotierte, in Deutschland agierende Immobilienunternehmen und wählen diejenigen 20 Werte, die die höchsten nachhaltigen Dividendenrenditen und prognostizierten Steigerungsraten des Nettovermögenswerts aufweisen“, so Portfoliomanager NFS Capital. Die Gewichtung der Einzeltitel erfolge anhand des Anteils ihrer Marktkapitalisierung an der Gesamtmarktkapitalisierung des Fondsportfolios – von mindestens 1,5 Prozent bis maximal 10 Prozent. Das Portfolio werde halbjährlich überprüft und angepasst. Bis zu 10 Prozent des Portfolios könne das Fondsmanagement diskretionär in Sondersituation investieren.

Die im Portfolio aktuell allokierten Werte Immobilien Werte Deutschland setzten sich aus den Subsektoren Wohnen (51 Prozent), Gewerbe (21 Prozent), Asset Management (12 Prozent), Development (6 Prozent) und Sonstige (10 Prozent) zusammen. Sie haben den Angaben zufolge eine durchschnittliche Marktkapitalisierung von 4,5 Milliarden Euro. Die durchschnittliche Dividendenrendite der Portfoliowerte betrage 4,6 Prozent vor Fondskosten, die durchschnittlichen operativen Ergebnisse (Funds from Operations, FFO) liegen bei rund 6 Prozent.

nach oben