Lesedauer: 3 Minuten

Fonds-Crashtest: Die besten Pazifik-Fonds

Seite 2 / 2



Die fünf Sieger und was ihre Manager auszeichnet

Im Herbst 2007 entschied die zur italienischen Mediolanum-Gruppe gehörende
Fondsgesellschaft Gamax, künftig alle ihre Aktienfonds vom Team des renommierten Münchner Vermögensverwalters Jens Ehrhardt betreuen zu lassen.

Seither bestimmt dessen Sohn Jan Ehrhardt die Geschicke des Gamax Maxifonds Asien International – und verfolgt dabei eine ganz ähnliche Politik wie beim hauseigenen, auf Aktien mit einer hohen Dividendenrendite ausgerichteten DJE Asien High Dividend.

Von der im direkten Vergleich größeren Operationsbasis seines Beratungsmandats macht Ehrhardt derzeit allerdings nur recht sparsam Gebrauch: Der Japan-Anteil des Gamax-Fonds beträgt derzeit lediglich knapp 7 Prozent.

Der Japan-Anteil der in der Gesamtwertung nächstfolgenden Fonds variiert dagegen von 12 Prozent (DWS Invest Top 50 Asia) bis 40 Prozent (Invesco Pacific Equity). Während der zweitplatzierte Volksbank-Pacific-Invest vor allem im Performance-Vergleich überzeugt, ist der DWS Top 50 auf Rang 4 der unangefochtene Liebling der Ratingagenturen.

Im Vergleich zum nahezu identisch aufgestellten DWS Invest Top 50 Asia überzeugt er zudem durch eine günstigere Kostenstruktur.
Mehr zum Thema
Was Dachfondsmanager jetzt kaufen: Asiatische Aktien und Renten-Strategie Fonds-Crashtest: Die besten Südostasien-Fonds