Fonds der Woche Rohstoffe als entspanntes Investment

Entspannte Anleger
Entspannte Anleger: Rohstofffonds gelten meist eher als nervenzerrend | Foto: Adobe Firefly

Hohe Schwankungen und Rohstofffonds gehören zusammen?

Wenn man sich eine Risiko-Kennzahl des bekannten Flaggschiffs und Minenaktienfonds BGF World Mining anschaut, könnte man dieser Aussage zustimmen: So liegt die Volatilität über 12 Monate, 3 Jahre, 5 Jahre und 10 Jahre über 20 Prozent, teilweise sogar nahe 30 Prozent. Aber auch in der Peergroup „Rohstoffe gemischt“ sind Volatilitäten um die 15 Prozent bis 20 Prozent keine Seltenheit. 

Hebt sich von der Masse ab: Ein etwas anderes Rendite-/Risikoverhältnis

Der Rohstoff-Mischfonds Optinova Metals and Materials zeigt, dass es auch anders geht mit einer Volatilität von rund 7 Prozent (1 Jahr) und etwas mehr als 10 Prozent über 3 und 5 Jahre. Seit Auflage des Fonds am 04.11.2012 wird dieser von Armin Sabeur und Norbert A. Völler verwaltet:

Sabeur begann im Jahr 2000 seine Karriere in der Finanz- und Investmentbranche. Nach seinem Studium betreute er als Senior Family Officer UHNWI-Kunden bei der SC Starconsult und Dresdner Bank. Sein Kollege Völler begann nach dem Studium ein Wertpapiertrainee-Programm im Asset Management der Dresdner Bank. Neben dem Management großer Nachlass- und Stiftungsvermögen war er für den Aufbau und die Leitung der Family Office Departments von Merck Finck und Co. sowie der Dresdner Bank und der Commerzbank verantwortlich.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos, um diesen Artikel lesen zu können.

Warum nur an der Oberfläche kratzen? Tauchen Sie tiefer ein mit exklusiven Interviews und umfangreichen Analysen. Die Registrierung für den Premium-Bereich ist selbstverständlich kostenfrei.