Fonds-Favoriten der Top-Vermögensverwalter Tilo Marotz empfiehlt nachhaltigen Schwellenländer-Rentenfonds

Tilo Marotz: Der Portfoliomanager und Fondsanalyst bei der Privatbank Donner & Reuschel begründet seine Empfehlung des Capitulum Sustainable Local Currency Bond Fund. | © Donner & Reuschel

Tilo Marotz: Der Portfoliomanager und Fondsanalyst bei der Privatbank Donner & Reuschel begründet seine Empfehlung des Capitulum Sustainable Local Currency Bond Fund. Foto: Donner & Reuschel

Nachhaltigkeit ist auch in der Fondsbranche in aller Munde. Egal wo man hinschaut, wird darüber berichtet, diskutiert und nahezu im Wochentakt neue Produkte lanciert. Allerdings fokussiert sich diese grundsätzlich positive Entwicklung meist auf den Aktienbereich.

Auf der Rentenseite ist jedoch trotz durchaus vorhandenen Bedarfs – vor allem auf der Seite von institutionellen Investoren - relativ wenig von dieser Entwicklung zu spüren. Kombiniert mit dem weiterhin fest manifestierten Niedrigzinsumfeld in Europa und den potentiell wieder fallenden Zinsen in den USA sind jedoch auch hier Alternativen gefragt.

Verwendungszweck bedeutender

Die Capitulum Asset Management aus Berlin bietet mit dem Capitulum Sustainable Local Currency Bond Fund UI (ISIN: DE000A2PB6P8) eine interessante Lösung an. Der Fonds wird von Lutz Röhmeyer und Theodor Kirschner verwaltet. Das bewährte und erfolgreiche Konzept des Capitulum Weltzins wird bei diesem Produkt um eine Nachhaltigkeitskomponente ergänzt, die sowohl Ausschlusskriterien (Rüstung, Tabak, Glücksspiel) als auch bei Staatsanleihen das nach ESG-Kriterien ausgerichtete Ranking der Sustainable Society Foundation berücksichtigt.


Grafik: DAS INVESTMENT

Staaten im letzten Quintil werden ausgeschlossen beziehungsweise müssen marktschonend verkauft werden. Darunter sind aktuell zum Beispiel Indexschwergewichte wie Südafrika, Argentinien, Russland oder die Türkei. Auf der Emittentenseite konzentriert man sich – im Gegensatz zum „Original-Weltzins“ - deutlich mehr auf Förderbanken (zum Beispiel die Europäische Investitionsbank, EIB) und nachhaltige öffentliche Kreditnehmer sowie auf das stark wachsende Segment der zertifizierten Green Bonds.

Somit kommt bei der Auswahl der Anleihen deren Verwendungszweck eine bedeutendere Rolle zu. Zudem dürfen maximal 5 Prozent des Portfolios im High Yield Segment (Mindestrating B-) und maximal 7,5 Prozent in strukturierte Anleihen angelegt werden.

Breit diversifiziertes Portfolio

Ansonsten bleibt nahezu alles wie gehabt. Die Manager versuchen, durch ein aktives Management – allerdings ohne hohe Umschichtungsaktivitäten - eines breit diversifizierten Portfolios in hochverzinslichen Lokalwährungsanleihen jährlich Ausschüttungsrenditen von zirka 6 Prozent zu erwirtschaften.

Nachhaltige Erträge – und das im doppelten – Sinne, ein bewährter Investment-Prozess, ein erfahrenes und eingespieltes Team mit „Skin in the Game“, breite Streuung, minimierte Bonitäts- und Durationsrisiken und potentielle Diversifikationsaspekte im Portfolio. Zu guter Letzt ist der Capitulum Sustainable Local Currency Bond Fund UI auch noch VAG-konform: Was will man mehr?