Fonds mit festen Ausschüttungen? Die Meinung der DAS-INVESTMENT.com-Leser

//
„Fonds mit festen Ausschüttungen sind eine feine Sache, aber nur solange die Kapitalsubstanz der Fonds nicht angegriffen wird“, war die meistgewählte Antwort der DAS INVESTMENT.com-Leser. 55,2 Prozent wählten sie. Sie wollen nicht, dass der Kapitalgrundstock eines Fonds angegriffen wird. Dies könnte passieren, wenn der Manager mal nicht die ausgewiesene Dividende erwirtschaften konnte, trotzdem aber ausschütten muss. 30,5 Prozent schließen gar aus, dass sie fest ausschüttende Fonds ihren Kunden empfehlen.

Lediglich 14,3 Prozent der Leser finden, dass solche Fonds längst überfällig waren. Sie haben kein Problem damit, dass die Ausschüttungen auch mal über der Fondsrendite liegen könnten.

An der Umfrage hatten 154 Leser teilgenommen.

Mehr zum Thema
Ausschüttungsfonds: Immer flüssig mit der richtigen Tranche
„Wer bietet mehr? Feste Ausschüttungen sind ein zweischneidiges Schwert“
Threadneedle mit neuem Rentenfonds
nach oben