Karl Huber (links) und Thomas Radinger verlassen Amundi. | © Amundi

Fonds nach Dublin verlegt

Amundi verliert zwei Fondsmanager

Karl Huber und Thomas Radinger verlassen nach Medienberichten die Fondsgesellschaft Amundi. Das Fondsmanager-Duo steuerte von München aus den knapp 1,3 Milliarden Euro schweren European Equity Target Income. Zudem waren sowohl Huber als auch Radinger zusätzlich für andere Fonds verantwortlich. Amundi teilte auf Nachfrage mit, Personalien grundsätzlich nicht zu kommentieren.

Der European Equity Target Income wird den Berichten zufolge von Mitte Januar an von Dublin aus gemanagt. Die Verwaltung soll ein Team um Piergaetano Iaccarino, Leiter Aktienstrategien, übernehmen. Mit den Abgängen der Fondsmanager verändert sich zudem die Ausrichtung des Fonds. Unter dem neuen Namen European Equity Sustainable Income liegt der Fokus künftig auf Nachhaltigkeit.

nach oben