Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Metro-Station Odenplan in Stockholm: Der skandinavische Fondsanbieter Evli setzt auf benchmarkferne Bond-Strategien | © Getty Images

Fonds-Perle

Rendite ohne Rating

Von Anleihe-Ratings hält Juhamatti Pukka nichts. „Ein offizielles Bonitäts-Rating ist eine gehobene Meinung hinsichtlich einer Kreditqualität, aber auch nicht mehr“, sagt der Rentenchef bei der skandinavischen Fondsboutique Evli und Fondsmanager des Evli Short Corporate Bond. Rating-Agenturen seien oftmals nicht in der Lage, Risiken korrekt zu identifizieren.

In anderen Fällen bewerteten die Analysehäuser wiederum zu aggressiv. Dies sei beispielsweise während der Eurokrise der Fall gewesen, als spanische und italienische Versorger und Telekommunikationsunternehmen aufgrund negativer Bonitäts-Ratings unter Druck gerieten und extrem günstig zu kaufen waren.

Juhamatti Pukka, Leiter Anleihen bei Evli
Foto: Evli

Pukka griff damals zu. Denn die von ihm und seinem Analystenteam ermittelte „wahre Kreditwürdigkeit“ der Papiere lag deutlich über der von den Rating-Agenturen bescheinigten.

Im Portfolio des Evli Short Corporate Bond finden sich aber auch kurzlaufende Unternehmensanleihen, die gar kein offizielles Rating besitzen. „Viele Investoren – sogar solche, die auf hochverzinsliche Anleihen setzen – sind nicht in der Lage, Anleihen ohne Rating zu kaufen, obwohl es in diesem Marktsegment sehr viele Qualitätsunternehmen gibt“, sagt Pukka. Und diese Unternehmen weisen oftmals einen deutlichen Renditeaufschlag bei vergleichsweise robuster Kreditwürdigkeit aus. Um solche Firmen zu finden, kombiniert Pukka Fundamental- und Bewertungsanalyse. Dabei ist der Manager nicht auf einzelne Anleiheklassen beschränkt.

Insbesondere skandinavische Unternehmensanleihen haben es dem Fondsmanager in puncto Risiko-Ertrags-Profil angetan. So bilden Finnland und Schweden mit rund 24 beziehungsweise 19 Prozent die mit Abstand größten geografischen Fondspositionen. Der skandinavische Rentenmarkt sei ungefähr so groß wie der europäische High-Yield-Markt, und etwa die Hälfte der Unternehmen weise kein offizielles Rating auf, sagt Pukka. Aus diesem Grund gebe es weniger kontinentaleuropäische Investoren, die in Skandinavien anlegen. Dies führe zu deutlich höheren Renditen bei ähnlicher Kreditqualität.

Trotz einer kleinen Schwächephase 2018 (minus 1,2 Prozent) kann sich Pukkas Performance langfristig sehen lassen. So legte der Evli Short Corporate Bond auf Fünf-Jahres-Sicht um 8,4 Prozent zu und lag damit 9,3 Prozentpunkte über dem Vergleichsindex 3-Monats-Euribor. Über drei Jahre liegt der Fonds mit 4,1 Prozent immerhin 5,1 Prozentpunkte über dem Vergleichsindex. Der Fonds wurde bei den diesjährigen Lipper Fund Awards als „Bester Fonds über 3 Jahre“ und als „Bester Fonds über 5 Jahre“ in der Kategorie „Un-ternehmensanleihen Euro – Kurzläufer“ ausgezeichnet.

nach oben