Fonds-Perle So suchen die Manager des Squad Value nach Aktien-Schnäppchen

Seite 2 / 2

Stockpicking in Reinkultur

Das ist Stockpicking in Reinkultur, Aktienindizes interessieren nicht, Inspiration liefern Nachrichten, Kollegen, Konferenzen und Zahlenfilter. Jede Unternehmensgröße kommt infrage, jede Branche auch. Außer Banken und Biotechs: „Diese Branchen verstehen wir nicht und können sie deshalb auch nicht analysieren“, so Struck.

Es sei denn, es tritt ein Sonderfall ein, der einzelne Aktien interessant macht. Zum Beispiel ein Übernahme-Angebot, wie damals bei der Hypovereinsbank. Das treibt den Aktienkurs. Ebenso mögen es Struck und Hornung, wenn ein Unternehmen ein anderes zu 75 Prozent kauft und anschließend einen sogenannten Beherrschungsvertrag abschließt. Denn dann schöpft es die Gewinne ab, garantiert aber den Minderheitsaktionären eine Dividende. Auch solche Begebenheiten funktionieren unabhängig vom Markt und stabilisieren den Fonds. Sondersituationen machen zusammen mit vereinzelten Anleihen – aber nur zu Schnäppchenpreisen – das restliche Viertel des Fonds aus. Das Resultat läuft nach Plan: Stürzt der Markt ab, hält sich der Fonds besser, brummt der Markt, liegt der Fonds etwas zurück. Langfristig soll er oben schwimmen. Wie ein Korken. 

Mehr zum Thema
Fonds-Perle Candriam Risk ArbitrageMarktneutrale Renditen im Übernahme-Poker Fonds-Perle T. Row Price US Large CapUS-Aktienfonds mit Schuss Fonds-PerleGroßes Tennis mit japanischen Nebenwerten