Harald Preissler managt den Bantleon Opportunities World

Fonds-Porträt Bantleon Opportunities World

„Bei diesen Aktienmärkten bleibt die Quote bei 0 Prozent“

//

Harald Preissler weicht nur in Ausnahmefällen von seinem Risikomodell ab. Es gibt ihm vor, ob er für seinen Bantleon Opportunities World in Aktien investieren soll oder nicht. Hopp oder top – ein bisschen Investieren gibt es bei dem Mischfonds mit Absolute-Return-Ansatz nicht. Das Modell basiert auf fundamentalen Faktoren, vor allem Frühindikatoren für die Konjunktur- und Finanzmarktentwicklung. Hinzu kommen marktspezifische Faktoren.

Auf Preisslers Auswahlliste stehen sechs Aktienmärkte: USA (S&P 500), Deutschland (Dax), Eurozone (Euro Stoxx 50), Großbritannien (FTSE 100), Japan (Nikkei 225) und Hongkong/China (Hang Seng). Wo sein Risikomodell grünes Licht gibt, investiert er einen Anteil in Höhe von 10 Prozent des Fondsvermögens. Insgesamt kann die Aktienquote also auf 60 Prozent hochgeschraubt werden. Trübt sich die globale Stimmung ein, springt die Quote auf null. Was seit der Aktienmarktkorrektur Mitte 2015 regelmäßig der Fall war.

Mehr zum Thema
Alpha, Aktien-Quote, SRRI20 defensive Mischfonds in der großen Risikoanalyse Bantleon Opportunities LHarald Preißler: „Der Brexit ist mittel- und langfristig ein Non-Event” Nordea, Sauren, JP MorganSo kamen 10 Topseller-Mischfonds durch den Brexit – Teil 2