Fonds-Radar August 2018 Rendite und Risiko von 108 Aktienfonds-Kategorien

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Exotenbörsen werden derzeit ihrem Ruf als besonders schwankungsreiche Aktienmärkte gerecht: Im Juli belegen Brasilien-Fonds mit einer Wertsteigerung um 11,57 Prozent den ersten Platz in unserem Renditerennen. Länderfonds, die den Aktienmarkt des Schwellenlandes Türkei abbilden, belegen mit einem Verlust um 7,03 Prozent hingegen den letzten Platz.

Im Durchschnitt verzeichneten die in Deutschland angebotenen Aktienfonds aber ein Plus von 1,62 Prozent. Das zeigt ein aktueller Auszug aus der Datenbank der Rating-Agentur Morningstar. Enthalten sind Angaben zur Entwicklung der Rendite und der Risikokennzahl Volatilität für unterschiedliche Zeiträume zwischen einem Monat und zehn Jahren:

Wählen Sie in dem interaktiven Diagramm verschiedene Zeiträume aus und bewegen Sie den Mauszeiger über die Punkte, um die Aktienfonds-Kategorien einzublenden.
Die Angaben zum Volumen der Fondskategorien gelten jeweils zum Stichtag 31.10.2017.

86 der 108 untersuchten Fondsgruppen schlossen den vergangenen Monat mit Wertzuwächsen ab. Aktienfonds, die gezielt auf deutsche Standardwerte setzen, verpassten mit einem Plus um 4,14 Prozent nur knapp den Sprung in die Top Ten. Vor ihnen rangieren unter anderem Fonds, die in Aktien aus der Schweiz (4,95 Prozent; Platz 8) und Österreich (5,62; 5) investieren.

Doch mit Werten von höchstens 12,22 Prozent für die Risikokennzahl Volatilität verzeichnen die Börsen der drei deutschsprachigen Länder deutlich geringere Kursschwankungen als die drei im vergangenen Monat ertragreichsten Anlageregionen Brasilien (25,08), Lateinamerika (19,63) und Polen (15,16).

Auch Türkei- (23,37) und Griechenland-Fonds (21,52) weisen auf Jahressicht vergleichsweise hohe Volatilitäten auf. Letztere entschädigten ihre Anleger mit Wertsteigerungen um durchschnittlich 0,25 Prozent auf Monatssicht jedoch kaum für das eingegangene Risiko. Und auf Jahressicht schreiben Anleger dieser Fondsgruppe sogar rote Zahlen (-2,73). 

Mehr zum Thema

Weitere videos
ZEW-Präsident Achim Wambach So funktioniert Schumpeters Wirtschaftstheorie ANZEIGE Roemhelds Research Report Evergrande-Krise rüttelt die Märkte durch Interview So investieren die Vermögensverwalter der Reichen Video-Kommentar China im Wandel – Vom Musterschüler zum Problemkind Baader-Bank-Chefanalyst Robert Halver Darum erhöht die EZB die Zinsen nicht
Weitere podcasts
Clubhouse-Talk mit Franklin Templeton Riester vorm Ende - Kommt ein Staatsfonds? Clubhouse-Talk mit Franklin Templeton Zwischen Sozialismus und Elend – Die Bundestagswahl und Altersvorsorge Investmenttalk von Eyb & Wallwitz Ist die Angst vor Stagflation berechtigt? ZEW-Ökonom Sebastian Siegloch Parteien konzentrieren sich wieder auf ihren Markenkern Vermittler-Podcast „Je inkompetenter die Person desto drastischer das Riester-Bashing“
Weitere bildergalerien
Mindestens 47 Prozent Diese 7 Goldminen-ETFs bringen die höchsten Renditen Finanzen, Chemie, Immobilien Diese 10 Aktien bieten hohes Wachstum zum kleinen Preis Vermögensverwaltung made in Köln Der steile Aufstieg von Flossbach von Storch Live aus Hamburg Die besten Bilder vom 22. private banking kongress 5 Fonds Das waren zuletzt die Absatzrenner bei Fonds Finanz
Weitere infografiken
Studie Kosten für Anleihefonds sinken Gut zu wissen Alkoholkonsum in Deutschland Analyse von HQ Trust So wichtig sind deutsche Aktien auf internationaler Ebene Nachhaltige Investments Verletzte Menschenrechte sind Top-Ausschlusskriterium In grafischer Übersicht Die größten Unternehmen einzelner Länder
EMPFOHLENE Infografiken
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben