Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Andreas Steinert, Amundi: „Ein Value-Aktienfonds kann ebenso von Bedeutung sein wie ein globaler Anleihefonds“ | © Amundi

Fonds-Vertrieb 2019

„Gold ist ein antizyklisches Thema“

Welche Fondskategorien stehen bei Ihnen im kommenden Jahr vertrieblich vorn?

Andreas Steinert: Für 2019 erwarten wir höhere Volatilität an den Märkten und daher ist für uns die Flexibilität der Lösungen im kommenden Jahr entscheidend. Hierbei kommen sowohl hervorragende Produkte mit Value-Aktien-Ansatz, als auch Themenfonds für technische Disruption oder Demographie sowie langfristig ausgelegte Multi-Asset-Strategien in Frage – und unsere Expertise in Geldmarktlösungen wird weiterhin eine Rolle spielen. Aber Sie merken, es fällt mir schwer, eine bestimmte Fondskategorie hervorzuheben, da wir uns als Lösungsanbieter verstehen und immer zuerst fragen, was der Kunde braucht.

Welche einzelnen Fonds oder Fondsgruppen stehen außerdem im Fokus?

Steinert: Da wir wie erwähnt gemeinsam mit Kunden an Lösungen arbeiten, sind es eben nicht die einzelnen Fonds, die im Vordergrund stehen. Es kann vielmehr zu Kombinationen aus den verschiedenen Produktklassen – aktiv wie passiv – kommen. Ein Produkt wie der Amundi European Equity Value (ISIN: LU0313647520) mit dem Margin-of-Safety-Ansatz kann ebenso von Bedeutung sein wie der global ausgerichtete Rentenfonds Amundi Global Aggregate Bond (LU0313646472) mit seinem flexiblen und breit gestreuten Anleiheportfolio oder der Amundi Absolute Return Currencies (LU0271663857), der ein Extra an Performance erzielen kann.

>>> Lesen Sie hier im Überblick, was sich andere Fondsgesellschaften fürs neue Jahr vorgenommen haben

Außerdem hätte ich gerne einen antizyklischen Tipp.

Steinert: Nach den Entwicklungen in den zurückliegenden Monaten und mit der Erwartung, dass die Märkte 2019 wieder stärker in Bewegung kommen, ist sicherlich Gold ein solches Thema. In diesem Zusammenhang wäre der Amundi Gold Stock (AT0000675095) eine Option. Der Aktienfonds investiert überwiegend in ausgesuchte Goldaktien und sonstige Edelmetallaktien. Sehen wir uns die steigende Inflationserwartung für 2019 an, käme der Amundi Real Assets Target Income (LU0701927567) infrage. Der Mischfonds investiert in Anlageklassen, die sich an globalen inflationären Trends orientieren. Dazu zählen Aktien und Reits, verzinsliche Werte wie inflationsgeschützte Anleihen, sachwertnahe Vermögenswerte wie Infrastrukturanleihen oder Wertpapiere mit Energie- beziehungsweise Rohstoffbezug.

Das Thema Nachhaltigkeit, also ESG, hat ja nun schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel und wird immer wieder mal hervorgeholt. Was ist dieses Mal anders?

Steinert: Mit dem Amundi Global Ecology (LU0271656133) haben wir einen der ältesten ESG-Fonds im Portfolio. Aber es stimmt. Über die letzten Jahre hat das Thema an Fahrt aufgenommen. Sehen wir auf der einen Seite mehr Regulierung, die uns auf dieses Ziel richtigerweise einschwört, so zeigt sich andererseits, dass die ESG-Kriterien im Rahmen einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung eine immer wichtigere Rolle spielen. So ziehen sich Versicherer beispielsweise aus dem Segment Kohle zurück und zwar sowohl als Versicherungsrisikoträger als auch als Investor. Sie tragen damit dem Phänomen Rechnung, dass das Thema Klimawandel in der breiten Öffentlichkeit angekommen ist. Und die junge Generation wird uns hoffentlich dazu treiben, noch schneller umzudenken.

nach oben