LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
Aktualisiert am 09.01.2019 - 09:02 Uhrin Ausblick der Fondsindustrie auf das Jahr 2019Lesedauer: 3 Minuten

Fonds-Vertrieb 2019 „Green Washing ist absolut inakzeptabel“

Achim Gilbert, Candriam: „Wir erwarten neue Fonds mit wirklich interessanten und innovativen Zukunftsthemen“
Achim Gilbert, Candriam: „Wir erwarten neue Fonds mit wirklich interessanten und innovativen Zukunftsthemen“ | Foto: Candriam

Welche Fondskategorien stehen bei Ihnen im kommenden Jahr vertrieblich vorn?

Achim Gilbert: Nachhaltiges Investieren wird 2019 DAS vertriebliche Fokus-Thema für Candriam. Die Nachfrage nach SRI, also nachhaltigem Investieren, wird stärker, die Distributoren und ihre Kunden werden aufgeklärter und anspruchsvoller. Für viele Investoren ist „Green Washing“ absolut inakzeptabel. SRI-Manager mit langjähriger Erfahrung und mit einem in-house Team von Nachhaltigkeits-Analysten machen hier den Unterschied.

Welche einzelnen Fonds oder Fondsgruppen stehen außerdem im Fokus?

Gilbert: Ein wichtiger Schwerpunkt sind Themenfonds wie unsere Flaggschiff-Fonds Candriam Equities L Biotechnology (ISIN: LU0108459040) und Candriam Equities L Robotics and Innovative Technology (LU1502282988). Hier erwarten wir Zuwachs in der Fondsfamilie in Form von neuen Fonds mit wirklich interessanten und innovativen Zukunftsthemen.

>>> Lesen Sie hier im Überblick, was sich andere Fondsgesellschaften fürs neue Jahr vorgenommen haben

Außerdem hätte ich gerne einen antizyklischen Tipp.

Gilbert: Candriam ist bekannt als Marktführer für Liquid-Alternatives. Manche unserer Kunden haben in der Hausse in diese Fonds mit asymmetrischem Risiko/Chance-Profil eher weniger investiert. Mit dem fortschreitenden Kapitalmarktzyklus werden diese Fonds aber wieder wichtiger, da die Kunden nach Strategien suchen, die strukturell von den Kapitalmarkttrends dekorreliert sind.

Die Wertenwicklung von Einzelwerten wird in Zukunft viel stärker streuen als in der Hausse, in der sich alle Werte relativ gleichmäßig entwickelt haben. Mehr Streuung bedeutet mehr Chance auf Einzelwert-Alpha, das wir mit niedrigem Gesamtmarktrisiko kombinieren.

Das Thema Nachhaltigkeit, also ESG, hat ja nun schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel und wird immer wieder mal hervorgeholt. Was ist dieses Mal anders?