Fonds

Die Frankfurter Investmentgesellschaft Trendconcept startet in dieser Woche den Trendconcept Fund Best Europe (ISIN: LU 032 167 594 3). Jürgen Reitz, Geschäftsführer von Trendconcept, betreut den Fonds. Basis des Aktienfonds ist der europäische Index Dow Jones Stoxx. Reitz filtert stets mithilfe eines mehrstufigen, quantitativen Modells Aktien mit dem größten Wachstumspotenzial aus dem Index heraus und richtet das Portfolio von 25 Titeln entsprechend neu aus. [mehr]

Ab heute bietet die Direktbank Comdirect über die Handelskette Tchibo Fondssparpläne an. Der Ausgabeaufschlag entfällt dabei komplett. Im Angebot sind fünf Produkte, darunter Aktien-, Renten- und Mischfonds. Anleger können ab einer Mindestsparsumme von 25 Euro pro Quartal und Fonds einsteigen. Interessenten können die Sparpläne nur über die Internet-Seite www.tchibo.de abschließen. [mehr]

Die irische Fondsindustrie erreichte zum 30. Juni 2007 ein Volumen von rund 1,2 Billionen Euro und wuchs damit um 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das ergab eine Studie von Lipper für die „Ireland Fund Encyclopaedia“. Es sei das größte Wachstum am irischen Markt seit drei Jahren, sagt Ed Moisson von Lipper. Das Analysehaus untersucht jährlich die Situation auf dem irischen Fonds-markt. [mehr]

Der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) erwartet, dass die hohe Nachfrage nach staatlich geförderten Riester-Fondsverträgen anhalten wird. Seine Begründung: Im Jahr 2008 steigt die jährliche Grundzulage vom Staat von 114 Euro auf 154 Euro. Zudem erhöht sich die Kinderzulage von 138 Euro auf 185 Euro. Bislang haben Anleger dem BVI zufolge 1,62 Millionen Riester-Fondssparpläne abgeschlossen. [mehr]

Jupiter Asset Management hat heute einen europäischen Schwellenländer-Aktienfonds aufgelegt. Der Jupiter New Europe (WKN: A0M RMV) investiert vorrangig in Unternehmen aus Osteuropa, Russland und der Türkei. Managerin Elena Shaftan darf maximal ein Drittel des Fondsvermögens in Firmen investieren, die zwar nicht aus europäischen Schwellenländern kommen, aber dort Geschäfte machen. [mehr]

West LB Mellon Asset Management will ins Geschäft mit 130/30-Fonds einsteigen: Der BNY Mellon Global Extended Alpha Fund soll das Fondsvermögen über Derivate hebeln und so mit 130 Prozent des Kapitals auf steigende Aktienkurse und mit 30 Prozent auf Kursrückgänge setzen. Die US-Gesellschaft Courier BNY Mellon Asset Management will den Fonds Ende 2007 im irischen Dublin auflegen und anschließend über West LB Mellon Asset Management nach Deutschland bringen. [mehr]

Edel- und Industriemetalle sind seit Jahresbeginn stark im Wert gestiegen: Der Platinpreis legte auf US-Dollar-Basis um 28 Prozent zu, Gold um 24 Prozent, und Kupfer wurde 23 Prozent teurer (Stand 31. Oktober 2007). Der Grund: Die Nachfrage steigt, während das Angebot mitunter sinkt. Aktienkurse von Minenunternehmen steigen im Verhältnis zu den Metallpreisen normalerweise überproportional: So legte der HSBC Global Mining 100 Index, der 100 Minenbetreiber weltweit umfasst, seit Jahresbeginn um 69 Prozent zu. Davon profitieren Minen-Aktienfonds wie der MLIIF World Mining Fund (WKN: 986 932) von Merrill Lynch. [mehr]

Die Frankfurter SEB Asset Management hat eine neue Fondsmanagerin. Ab sofort ist Sunitha Amalraj für die Immobiliendachfonds der Gesellschaft verantwortlich. Die gebürtige Amerikanerin und studierte Architektin war seit 2005 für institutionelle Portfolios und Fondskonzeption bei der AMB Generali GmbH zuständig. Bei SEB Asset Management soll sie künftig die Produktpalette aus bauen. [mehr]

Die US-Rentenfondsgesellschaft Pacific Investment Management Company (Pimco) hat einen neuen Leiter für ihr europäisches Portfoliomanagement ernannt. Zum 1. Januar 2008 werden Andrew Bosomworth und Matthieu Louanges die Funktion gemeinsam übernehmen. In dieser Funktion werden sie von München aus Portfolios für den europäischen Markt verantworten. [mehr]

Die Erste-Sparinvest (ESPA), Fondsgesellschaft der Erste Bank und der österreichischen Sparkassen, hat eine Vertriebsniederlassung in Deutschland gegründet. Die 100-prozentige Tocher Erste-Sparinvest Deutschland GmbH hat ihren Sitz in München. Geschäftsführer sind Harry Möhring und Anton Kovar. Die deutsche Niederlassung wird vor allem institutionelle Kunden betreuen. [mehr]