Das Gesamtvermögen der deutschen Investmentbranche hat<br>sich leicht gesteigert. Quelle: Fotolia

Das Gesamtvermögen der deutschen Investmentbranche hat
sich leicht gesteigert. Quelle: Fotolia

Fondsabsatz: Aktienfonds sammeln Milliarden ein

//
Auf Aktienfonds entfielen dabei 2,1 Milliarden Euro Nettozuflüsse, während Geldmarktfonds ein Minus von 1,6 Milliarden verbuchen mussten.
Das Gesamtvermögen der deutschen Investmentfonds beläuft sich Ende April auf 1,8 Billionen Euro. Eine leichte Steigerung zu letztem Monat, wo der Wert noch bei 1,7 Billionen lag.

Davon entfallen auf das institutionelle Geschäft mit Spezialfonds und Vermögen außerhalb von Investmentfonds insgesamt 1,112 Billionen Euro. Weitere 703 Milliarden liegen in Publikumsfonds, die von jedermann erworben werden können.

Bei offenen Immobilienfonds hielten sich Rückgaben und Käufe annähernd die Waage. Nicht weiter verwunderlich, wurde ein Großteil der Immobilienfonds von den Gesellschaften eingefroren, um weitere Mittelabflüsse zu verhindern.

Mehr zum Thema
BVI bestätigt Thomas Richter als Seip-Nachfolger BVI-Geschäftsführer Stefan Seip geht schon Ende Juni BVI-Geschäftsführer Stefan Seip: Abschied vor Jahresende?