Fondsabsatz: Ende eines Sommermärchens

//
Deutschlands Anlageberater sehen für das Geschäft mit Aktienfonds schwarz. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Fondsgesellschaft Robeco unter 350 Beratern deutscher Banken und Sparkassen hervor. Demnach rechnet nur noch rund jeder Zweite damit, dass der Umsatz mit Aktienfonds in den kommenden sechs Monaten zulegt. Das sind15 Prozentpunkte weniger als im Vormonat. Optimistischer sehen sie dagegen die Absatzchancen für Geldmarkt- und Hedge-Fonds.

„Die Verunsicherung ist zurückgekehrt“, kommentiert Ingo Ahrens die Ergebnisse. „Vor allem der hohe Ölpreis, die Inflationssorgen und die schwachen Bilanzen der Investmentbanken beunruhigen die Anleger“, so der Geschäftsführer der Robeco Deutschland weiter. „Das spiegelt sich auch in zurückgehenden Absätzen von Aktienfonds wider.“

Mehr zum Thema