Quelle: Hypo Real Estate

Quelle: Hypo Real Estate

Fondsanbieter verklagen Hypo Real Estate

Die zur BHF-Bank gehörende Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft und die österreichische 3 Banken Generali fordern zusammen rund 2,5 Millionen Euro Schadenersatz. Sie werfen dem Immobilienfinanzierer vor, seine Vermögensumstände nicht richtig dargestellt zu haben. So haben sie sich in falscher Sicherheit wiegen können. Fehlspekulationen der irischen Tochter Depfa hatten die HRE im Herbst 2008 ins Wanken gebracht. Bund und Banken haben sie vor dem Kollaps gerettet. Inzwischen bürgt die Bundesregierung für 102 Milliarden Euro der HRE-Schulden. Noch ist eine Insolvenz jedoch nicht vom Tisch.


Mehr zum Thema
Zypries: Enteignung ist der letzte Ausweg „Es gibt bessere Lösungen als Enteignung“