Lesedauer: 1 Minute

Fondsauswahl: Internet wird immer wichtiger

Das Internet als Informationsquelle wird für Anleger <br> immer beliebter, Quelle: Fotolia
Das Internet als Informationsquelle wird für Anleger
immer beliebter, Quelle: Fotolia
73 Prozent der deutschen Fondsanleger lassen sich von ihrem Anlageberater beraten. Zunehmend Bedeutung als Informationsquelle gewinnt das Internet: 41 Prozent der Fondsbesitzer nutzen es bereits zur Fondsauswahl. Und 36 Prozent der Befragten wünschen sich noch mehr Informationen aus dem Internet.

Die klassischen Quellen wie Tageszeitung und Fernsehen hingegen verlieren an Bedeutung. Nur noch 14 Prozent verfolgen die Medien, um sich Beratung für ihre Investments zu holen.

„Es scheint das Internet wird genutzt, um sich Basiswissen anzueignen, ersetzt jedoch nicht den persönlichen Austausch mit dem Berater. Die persönliche Komponente spielt weiterhin eine große Rolle“, so Karin Kleinemas, Marketing-Chefin Nordeuropa bei Axa IM.

Im Auftrag von Axa IM führte TNS Infratest Finanzforschung die Umfrage in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch. Dabei wurden in jedem Land 1.000 Haushalte befragt.
Tipps der Redaktion
Foto: Axa IM: Anlegen statt ausgeben
Axa IM: Anlegen statt ausgeben
Foto: AXA IM: Ab auf die Schulbank
AXA IM: Ab auf die Schulbank
Foto: Axa IM startet Rentenfonds
Axa IM startet Rentenfonds
Mehr zum Thema