Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Frauen bei einer Besprechung: Der Verband Fondsfrauen zeichnete Fidelity als frauenfreundlichste Fondsgesellschaft aus. | © Pexels

Fondsfrauen Award

Fidelity ist die frauenfreundlichste Fondsgesellschaft

Fidelity ist die frauenfreundlichste Fondsgesellschaft. Zu diesem Urteil kam die Jury aus Alexandra Niessen-Ruenzi, Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, Anne Connelly, Anke Dembowski und Manuela Fröhlich, Gründerinnen des Karrierenetzwerks Fondsfrauen und Hans Heuser, Herausgeber des Magazins Fonds Professionell.

Die Fondsgesellschaft wurde am gestrigen Donnerstag im Rahmen des Fondsfrauen Gipfels als "Company of the Year" ausgezeichnet. Die Jury lobte Fidelitys Transparenz und Erfolge in Sachen Vielfalt und Gleichstellung sowie dessen lokale Programme zur Frauenförderung. Außerdem seien Frauen bei Fidelity in allen Unternehmensbereichen präsent, nicht nur in den "Pink Ghettos", berichtet Fonds Professionell, der bei dem Gipfel als Medienpartner dabei war.

Weitere Top-Nominierte in der Kategorie "Company of the Year" waren Blackrock und Columbia Threadneedle.

Als „Role Model of the Year" wurde Evi Vogl, Deutschlandchefin von Amundi gekürt. Nach Ansicht der Jury setzt sich Vogle sowohl bei Amundi und auch außerhalb des Unternehmens sehr stark für die Gender-Vielfalt ein.

Den Award in der Kategorie "Woman of the Year" 2019 bekam Mechthild Upgang, Vorstand der Dr. Upgang Vermögensverwaltung. Die Finanzexpertin legte im Frühjahr den Dach-Mischfonds Future Folio 55 (ISIN: DE000A2N67J9) auf, der neben ökonomischen auch ökologische, soziale und ethische Aspekte berücksichtigt.

nach oben