LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in UnternehmenLesedauer: 7 Minuten

Auf Führungsebene Frauenquote bei deutschen Vermögensverwaltern rückläufig

Regenbogenflaggen als Symbol für Geschlechtervielfalt und Diversität
Regenbogenflaggen als Symbol für Geschlechtervielfalt und Diversität: Bei deutschen Vermögensverwaltern finden sich nach wie vor überwiegend Männer in den Führungsetagen. | Foto: Imago Images / Joker

Die Frauenquote in den Führungsetagen der deutschen Vermögensverwalter ist gegenüber dem vergangenen Jahr gefallen. Zu dem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Fondsfrauen, ein Karrierenetzwerk zur Förderung und Gleichstellung von Frauen in der Finanzindustrie.

Bereits im vergangenen Jahr untersuchte das Netzwerk die Zusammensetzung der Geschäftsleitung in der deutschen Asset-Management-Branche. Damals lag diese noch bei 14,7 Prozent – nun, ist der sowieso schon niedrige Frauenanteil in den Führungsriegen noch einmal um einen Prozentpunkt gesunken und liegt aktuell bei 13,7 Prozent.

Grafik der Fondsfrauen zur Frauenquote
Grafik der Fondsfrauen zur Frauenquote: So hoch ist der Frauenanteil in Führungsetagen deutscher Fondsgesellschaften. © Fondsfrauen

Die Studienautorinnen kritisieren, dass dies vor allem vor dem Hintergrund enttäuschend sei, da vielen Häusern das Problem von zu wenigen Frauen in der Top-Führungsebene bekannt wäre und diese beteuern, daran arbeiten zu wollen. Letztendlich würden die Posten dann aber offenbar doch überwiegend an Männer gehen, wie die Zahlen zeigen.

 

Dies verdeutliche, dass sich die Unternehmen schwertun, die Top-Führungspositionen mit Frauen zu besetzen. Die Schlussfolgerung der Analystinnen: Unternehmen müssen die Suche nach neuen Mitarbeitern verbessern oder bei der Personalförderung mehr tun, um ihre Teams in Sachen Diversität besser aufzustellen.

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Unter den 430 Top-Führungskräften finden sich 59 Frauen

Insgesamt befinden sich in den Top-Führungsgremien der BVI-Vollmitgliedsgesellschaften 430 Mitglieder, darunter 59 Frauen, was 13,7 Prozent entspricht. Die Größe der Top-Führungsgremien variiert zwischen neun und eins. Die größten Führungsgremien mit jeweils neun Personen haben:

  • LGIM Managers (Europe) Limited, Germany – mit einem Frauenanteil von 44,4 Prozent
  • Munich Re Investment Partners – mit einem Frauenanteil von 11,1 Prozent

Es folgen die Gesellschaften, deren Führungsgremien jeweils acht Personen haben:

  • Universal-Investment-Gesellschaft – mit einem Frauenanteil von 12,5 Prozent
  • Vanguard Group (Ireland) Limited Frankfurt Branch – mit einem Frauenanteil von 12,5 Prozent
  • Capital International Management Company Sàrl – Niederlassung Deutschland – mit einem Frauenanteil von 0 Prozent
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion