Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Quelle: Pixelio

Quelle: Pixelio

Fondsmanager der Frankfurt School vor dem Start

//
Das Unternehmen ist auf die Verwaltung und Beratung von alternativen Investments im Bereich der Entwicklungsfinanzierung spezialisiert. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten für Mikrofinanzierung und Wohnraumfinanzierung sowie für die Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen und erneuerbarer Energien in Entwicklungsländern und Schwellenmärkten. Die Fondsberater des unter der Führung der KfW gegründeten European Fund for Southeast Europe (EFSE) werden dem Concap-Team beratend zur Seite stehen. EFSE ist der weltweit größte Mikrofinanz-Investmentfonds, der ein Portfolio von rund 532 Millionen Euro verwaltet. Geleitet wird die hundertprozentige Tochter der Frankfurt School von der Vorstandsvorsitzenden Sylvia Wisniwski sowie dem Geschäftsführer Sebastian Fritz-Morgenthal. Insgesamt gehören dem Team über 50 Mitarbeiter an. ConCap ist durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) mit Lizenzen für Finanzportfolioverwaltung, Anlagevermittlung und Abschlussvermittlung ausgestattet. Die Eintragung des Unternehmens als eigenständige GmbH in das Handelsregister wird in Kürze erwartet. Concap hat seinen Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen ist mit acht Niederlassungen in Südosteuropa und über das weltweite Netzwerk von International Advisory Services, der globalen Beratungssparte der Frankfurt School, in rund 30 Ländern weltweit präsent.

Mehr zum Thema
Honorarberater wollen mit eigenem Berufsbild voransegeln
nach oben