Fondsmanager glauben weiter an die Schwellenländer

Gut 51 Prozent der Fondsmanager weltweit erwarten eine Abschwächung der Weltwirtschaft in den nächsten Monaten. Geringe Gewinnaussichten prognostizieren 48 Prozent. Allerdings sind sich 70 Prozent einig, dass sich die Schwäche der Weltwirtschaft in der Endphase befindet. Das geht aus der November-Umfrage von Merrill Lynch hervor. Trotz dieser Aussichten, der unruhigen Märkte und des Ölpreisanstiegs favorisiert die Mehrheit der 189 befragten Fondsmanager nach wie vor Aktien.

Bei den Märkten erwarten 53 Prozent bei Schwellenländern die höchsten Gewinne. 44 Prozent haben Schwellenländer stärker als im Vergleichsindex gewichtet. Bei den Branchen sind Technologie, Energie, Grundstoffe und Industrien beliebt. Den Bankensektor hingegen haben 38 Prozent untergewichtet.

Mehr zum Thema