Windpark in Nordhessen. In Projekte wie diese investieren Kunden der Pangaea Life-Police, die beim IVFP-Nachhaltigkeits-Rating außen vor blieb. | © Imago / Jochen Tack Foto: Imago / Jochen Tack

Fondspolicen

IVFP veröffentlicht Nachhaltigkeitsrating

//

Künftig müssen Vermittler auch die Präferenzen ihrer Kunden in puncto Nachhaltigkeit berücksichtigen. So sieht es die Taxonomie-Verordnung der Europäischen Union vor. Dies hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) zum Anlass genommen, ein Nachhaltigkeitsrating für Fondspolicen durchzuführen.

Ziel des Ratings sei es, den Beratern und Kunden eine erste Übersicht zu verschaffen, welche Versicherer sich dem Thema Nachhaltigkeit widmeten und gegebenenfalls ein passendes Vorsorgeprodukt im Angebot hätten, heißt es vom IVFP.

54 Fondspolicen von 40 Anbietern untersucht
Hierfür wurden 54 Produkte von 40 Anbietern analysiert und aus zweierlei Perspektive betrachtet. So hat das IVFP die Tarife anhand von 19 Kriterien aus Sicht eines aktiven Anlegers untersucht, der beim Investieren mitentscheiden will und sein Portfolio aus Aktien- und Rentenfonds selbst zusammenstellen möchte. Die Sichtweise komfortorientierter Anleger, die Mischfonds oder versicherungseigene Depotlösungen bevorzugen, wurde mit Hilfe von 14 Kriterien bewertet.

In das Nachhaltigkeits-Rating floss zum einen die grundsätzliche Einstellung der Anbieter zum Thema Nachhaltigkeit ein, zum anderen wurde das Fondsangebot hinsichtlich des Umfangs und der Qualität geprüft. Auch die Aspekte Transparenz und Service wurden bei der Bewertung berücksichtigt. Für Fondsangebot und Nachhaltigkeit der Anbieter vergab das IVFP separate Noten.

In der Kategorie „Aktive Anleger“ erzielten fünf Anbieter die Bestnote „Exzellent“, darunter Allianz und die Continentale. In der zweiten Kategerie schnitten vier Versicherer am besten ab, darunter ebenfalls die Continentale und die Alte Leipziger.

 

Mehr zum Thema
Wie Anleger zum Klimaschutz beitragenFünf Trendthemen im Bereich NachhaltigkeitVermögensverwalter Oliver ZastrowDiese Chancen bietet die AgrarwendeBild des TagesChina macht Strom