Fondsverband BVI

Mischfonds im ersten Jahresquartal am beliebtesten

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mischfonds waren im ersten Jahresquartal unter den in Deutschland vertriebenen offenen Publikumsfonds am beliebtesten. Rund 5,4 Milliarden Euro flossen der Fondskategorie von Januar bis März zu. Das berichtet der Fondsverband BVI.

Demnach lagen vor allen Dingen im März Mischfonds bei den Mittelzuflüssen deutlich vorn: Während reine Aktienfonds, aber auch Rentenfonds 2,4 beziehungsweise 0,7 Milliarden Euro Abflüsse zu beklagen hatten, konnten Mischfonds noch um 1,9 Milliarden zulegen.

Insgesamt flossen hierzulande im ersten Jahresquartal rund 12,4 Milliarden Euro in offene Publikumsfonds. Das ist allerdings gerade einmal die Hälfte der Mittel, die offene Spezialfonds einsammeln konnten: In diese Kategorie flossen von Januar bis März rund 25,4 Milliarden Euro, berichtet der BVI.

Der Fondsverband BVI erfasst regelmäßig Daten der deutsche Fondsbranche. Dabei berücksichtigt er vor allen Dingen die Mittelbewegungen seiner Mitglieder. Sehr viele, aber nicht alle hierzulande aktiven Fondsgesellschaften sind in dem Verband verteten. Gesellschaften, die nicht Mitglied im BVI sind, können ihre Daten  ebenso melden und fließen dann in die Statistik ein. Die BVI-Statistik erfasst die deutsche Fondsbranche deshalb nicht ganz vollständig, gibt aber ein gutes Stimmungsbild wieder.

Mehr zum Thema