Jörg Jacob, QFZ

Jörg Jacob, QFZ

Formaxx: Jörg Jacob rückt in Vorstand auf

//

Jacob werde sich künftig das Vertriebsressort mit Eugen Bucher teilen, gab der Finanzvertrieb heute bekannt. Jacob ist seit 24 Jahren ist er in der Branche tätig, 18 Jahre davon beim AWD, zuletzt als General Manager. Nach seiner Trennung von dem Unternehmen gründete Jacob 2007 die Brancheninitiative „Qualität formt Zukunft“ (QFZ). Jacob liegt allerdings derzeit noch im Clinch mit seinem ehemaligen Arbeitgeber AWD, der nach dem Ausscheiden ein Wettbewerbsverbot verhängt hatte, von dem strittig ist, wie lange es gilt. 2007 hatte AWD Jacob gekündigt und ihn verklagt, weil er angeblich führende AWD-Vermittler für Formaxx abgeworben habe. Der Streitwert, zu dem sich AWD nicht äußert, beläuft sich laut Angaben der „Wirtschaftswoche“ auf 2,8 Millionen Euro. Jacob wiederum habe den Angaben nach seinerseits fristlos gekündigt und Anzeige wegen illegaler Abhöraktionen sowie Hausfriedensbruchs erstattet, die durch Detektive im Auftrag des AWD begangen worden seien. Zugleich fordere er ausstehende Zahlungen von mehreren Millionen Euro. „Es hat bis heute keinen Termin zu einer mündlichen Verhandlung vor einem Gericht gegeben“, sagte ein AWD-Sprecher gegenüber DAS INVESTMENT.com. AWD halte weiterhin an seiner Rechtsposition fest, „weil uns eindeutige Beweise für ein vertragswidriges Verhalten des ausgeschiedenen Handelsvertreters vorliegen.“ Das Verfahren läuft noch immer, alle Versuche eines Vergleichs zwischen den streitenden Parteien waren bislang gescheitert.

Mehr zum Thema
QFZ: „Selbsthilfekräfte der Branche nutzen“ Formaxx: Kunden investieren vorsichtiger und erwarten mehr Informationen Formaxx kündigt an